E-Books von Kulturmagazin 8ung.info Musiktheater Buchtipps Geschichten Intuitiv Kochen Markt Edelsteine Lifestyle Keramik Blumen Gemüse Tiere Frauen Links - hin und her Presse

Saison für Obst, Gemüse, Blumen...

Die Saison kann beginnen

Wenn die Blumenmönche ihren Stand auf dem Markt

aufschlagen, beginnt der Frühling

Alles zu seiner (Jahres)zeit
Erdbeeren gibt es doch das ganze Jahr!
Stimmt! Aber wissen Sie auch noch, wie gut die reifen Erdbeeren schmecken, die frisch vom Beet geerntet werden und noch am gleichen Tag auf den Markt kommen?
Genau so geht es mit vielen anderen Dingen. Weidenkätzchen und Forsythien bestimmen den Frühling, Mistelzweige den Winter. Die Spargelsaison hört schlagartig mit dem 24. Juni auf – dem Johannistag ...

Die Saison kann beginnen

Ähnlich wie die Zugvögel kommen und gehen spezielle Marktbeschicker. Zu einer bestimmten Jahreszeit tauchen sie auf und sind zu einer ebenfalls bestimmten Zeit wieder weg. Vielleicht fällt ihr Verschwinden gar nicht auf, denn sie werden abgelöst durch andere Zugvögel, die abermals eine besondere Jahreszeit einläuten. Manchmal – bei melancholischem Regenwetter - wird einem bewusst, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist.
Mit jeder neuen Saison kommen auch die Sinneseindrücke wieder zurück. Sobald die Marktleute ihre Stände aufgebaut haben, bringen sie im Juni den Duft der reifen Erdbeeren mit. Im Dezember spürt man die Wärme von gerösteten Maronen, bevor der Ofen überhaupt zu sehen ist. Das Gewusel und den Klang der hell piepsenden Kücken, die im April zur Weiterzucht verkauft werden, weckt positive Gefühle des Wachsens und Gedeihens.

Winterschlaf
Zu diesen „Markt-Schwalben“ gehören auch die Blumenmönche. Im Winter bleibt ihr Areal leer, doch alle gehen aus reiner Gewohnheit drum herum. Sobald die Blumenmönche ihren Platz an der Ecke einnehmen, ist der Frühling nicht mehr weit - unabhängig vom aktuellen Wetter.

Welche Jahreszeit ist die Schönste?
Als Marktbesucher braucht man keine Lieblings-Jahreszeit. Es genügt, sich an den Unterschieden zwischen den Jahreszeiten zu erfreuen. Entdecken Sie die regionalen Besonderheiten Ihres Marktes.
Es lohnt sich!

Stiefmütterchen

Stiefmütterchen aus den Kloster-Gewächshäusern

bedecken kistenweise mit ihren bunten Farben das graue Kopfsteinpflaster auf dem Marktplatz

Gefällt Ihnen diese Seite?

Gern können Sie folgenden Link kopieren und auf Ihrer Webseite einbauen:
Saison für Obst, Gemüse, Blumen...


http://www.artikel-archiv.8ung.info/markt/jahreszeit/saison/obstgemuese.php

Mehr vom Markt auf www.8ung.info

? Potsdam: Schlaraffenland für Gourmets

Als Paradies für Feinschmecker erweist sich Potsdam. Es beginnt mit dem Frühstück in Bäckerei, Café oder Hotel. Danach in fernen Küchen schwelgen oder Speisen mit frischen regionalen Produkten genießen. Mit einem Absacker von der reichhaltigen ... mehr erfahren

Quelle


? Potsdam: Die Köchin von Sanssouci

Charlotte Retzloff, ihres Zeichens Köchin bei Wilhelm IV und seiner Gemahlin Cecilie, plaudert über ihre geliebten und verehrten Herrschaften ? frisch von der Leber weg in perfektem berlinerisch. Selbstbewußt führt sie durch ihre modern eingerichtete ... mehr erfahren

Quelle


Kunsthandwerkermarkt: Holzblasinstrumente

Handwerkskunst zum Hören und Sehen. Was ist das:  Sieht aus wie eine Blockflöte und klingt wie eine Klarinette? Ein Chalumeau! Wer nicht hören will, kann fühlen.  Feinste Handwerkskunst, gesehen auf dem Kunsthandwerkermarkt in Kirchheim unter ... mehr erfahren

Quelle


? Garten 2018 ? Messe der Gegensätze

Messe Stuttgart: Nutzgarten, Kräutergarten, Rosengarten, Kübelgarten, Balkongarten, Freizeitgarten, Grillgarten, Wohngarten – für viele unterschiedliche Gartennutzer ist etwas dabei. Geduldige Gärtner kultivieren langsam jedes einzelne Pflänzchen. Auf der Gartenmesse finden sie Tipps zum Stecklinge schneiden und ... mehr erfahren

Quelle


? Slowfood 2018 – für Genießer, Wissbegierige, Neugierige

Eine Messe für große und kleine Genießer findet wie jedes Jahr auch 2018 in Stuttgart statt. Slowfood setzt sich für Geschmackvielfalt ein. Auf der Messe zeigt der Verein, wie genußvoll und abwechslungsreich Biolebensmittel sein können, ... mehr erfahren

Quelle


Frisch vom Markt

Jahr für Jahr:

Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Osterglocken Narzisse heißt sie, man nennt sie auch Osterglocke, und sie blüht pünktlich zu Ostern. Man könnte den Kalender nach ihr stellen, selbst im Jahr 2008, mit seinem frühen Ostertermin am 23. März. Laut Aussagen von Kalenderfachleuten soll keiner von uns in den nächsten hundert Jahren ein so frühes Ostern erleben. Aber die Osterglocke blüht, zumindest im Südwesten der Republik. Für das Einläut...

Saison für Obst, Gemüse, Blumen... Erdbeeren gibt es doch das ganze Jahr! Stimmt! Aber wissen Sie auch noch, wie gut die reifen Erdbeeren schmecken, die frisch vom Beet geerntet werden und noch am gleichen Tag auf den Markt kommen? Genau so geht es mit vielen anderen Dingen. Weidenkätzchen und Forsythien bestimmen den Frühling, Mistelzweige den Winter. Die Spargelsaison hört schlagartig mit dem 24. Juni auf – dem Johannistag ...

Weidenkätzchen zur Dekoration Weidenkätzchen gehören traditionell in jeden (Vor)Osterstrauß. Die Tage werden länger, die Natur grüner, Frühlingsgefühle kommen auf und alles zusammen erhöht die Vorfreude auf das Fest. Nach alter Sitte werden auch bemalte, ausgeblasene Eier als Farbtupfer an die Zweige gehängt. Oft werden Weiden und junge Birken - mit ihren gelben, hängenden Blüten – kombiniert. Leider reagieren heutzutage ...

Dekorative Artischocken Wer gern Abwechslung auf seinem Speiseplan mag, findet auf dem Markt immer etwas Neues, selbst wenn in unseren Breiten draußen in den Gärten und auf den Feldern nichts wächst. In südlichen Gegenden reifen schon Gemüse, wenn bei uns erst langsam das Gras grün wird. Beim “Italiener”, “Türken”, “Spanier” bekommen Sie vorzugsweise Waren aus deren Heimat. Das hat viele Vorteile: Die kennen sich sehr gut aus mit wärmeliebenden Feld-Früchten, die uns traditi...

Regionale Besonderheiten „Hausgebrannter Schnaps auf dem Wochenmarkt. Wo gibt’s denn so was?“ Hein Köster aus Husum bekommt Kulleraugen beim Anblick von zehn Sorten hochprozentiger Obstbrände auf dem Schwarzwälder Wochenmarkt. Ebenso ergeht es Barbara Wolfacher vor einem tablettartigen Holztisch auf dem Nordfriesen ...

Linktipp des Tages: