E-Books von Kulturmagazin 8ung.info Musiktheater Buchtipps Geschichten Intuitiv Kochen Markt Edelsteine Lifestyle Keramik Blumen Gemüse Tiere Frauen Links - hin und her Presse

Frisch vom Bauern um die Ecke

Frisch vom Markt - Was bieten Selbsterzeuger?

Der Markt neigt sich dem Ende zu,

mit leeren Kisten und geduldigen, kauffreudigen Kunden

Das Angebot auf dem Markt besticht durch die Vielfalt, die sich noch von Region zu Region unterscheidet.
Zur Apfelzeit bieten die Obstbauern und Gartenbesitzer wahrscheinlich gleich viele Apfelsorten an, aber im Norden entdeckt man andere Sorten als im Süden. Viele dieser Obst- und Gemüsesorten gelangen nur auf den Wochenmarkt und werden ausschliesslich hier verkauft, denn derart kleine Mengen reizen keine Supermarktkette.
Somit weilen wir schon auf einem wichtigen Teil jeden Marktes, bei den heimischen Produkten. Auf den meisten Märkten stehen sie zusammen an einem besonderen Platz.

Heimische Produkte

Die letzten Möhren kurz vor Marktschluss -

am Vorabend geerntet - sind frisher als im Supermarkt

Die sogenannten Selbsterzeuger - meist kleine landwirtschaftliche Betriebe, im Volksmund Biobauern genannt - kommen aus der Region und haben damit die kürzesten Wege zu den Kochtöpfen ihrer Kunden. Wie der Name schon sagt, dürfen sie nur das verkaufen, was sie selbst erzeugen oder verarbeiten. Dazu gehören zum Beispiel Kartoffeln, Pilze, Spargel, Äpfel, Eier, Forellen, Brathähnchen, Kirschwasser, Steinofenbrot und Trauerkränze. Für uns Kunden bietet diese Nähe gerade bei Obst und Gemüse viele Vorteile, denn alles wird dann gepflückt, wenn es reif ist. Meist am Abend vorher. Salat wird häufig früh am Morgen geschnitten und kommt knackfrisch auf den Klapptisch.
Kundennähe
Es wird so viel geerntet, wie voraussichtlich verkauft werden kann. Keine Marktfrau nimmt gern wieder viel zurück. Lieber werden die Kirschen am Baum und die Tomaten am Strauch gelassen, denn in zwei Tagen ist wieder Markt. Die Marktbeschicker wissen aus Erfahrung, dass frisches Gemüse auf alle Fälle mehr Abnehmer findet.
Und worüber sich jeder Verkäufer freut: zufriedene Kunden kommen immer wieder.

Selbsterzeuger

Steinofenbrot Schliessen Sie bitte einmal die Augen und öffnen dafür Ihre Nasenflügel. Fertig? Gut. Nun stellen Sie sich vor, wie frisch gebackenes Brot duftet. Auf schwäbisch heisst riechen "schmecken". Nirgendwo wäre dieses Tätigkeitswort angebrachter als bei Brot. Besonders bei knackiger Kälte "schmeckt" man das frisch gebackene Brot über den ganzen Markt...

Frisch vom Bauern um die Ecke Das Angebot auf dem Markt besticht durch die Vielfalt, die sich noch von Region zu Region unterscheidet. Zur Apfelzeit bieten die Obstbauern und Gartenbesitzer wahrscheinlich gleich viele Apfelsorten an, aber im Norden entdeckt man andere Sorten als im Süden. Viele dieser Obst- und Gemüsesorten gelangen nur auf den Wochenmarkt und werden ausschliesslich ...

Champignons & Co - Zuchtpilze frisch vom Markt Ganzjährig - auch im Winter - wächst ein gesundes heimisches Gemüse. Es kommt Sommer wie Winter frisch auf den Markt und sollte schnell verbraucht werden. Was ist das? „Ein armer Tropf, hat einen Hut und keinen Kopf, nur einen Fuß und keinen Schuh.“ Nein, es ist weder der Züchter noch der Marktverkäufer – gemeint ist ganz einfach der Pilz. Pilze aus heimischer Zucht wachsen ganzjährig in feuchten ...

Regionale Besonderheiten „Hausgebrannter Schnaps auf dem Wochenmarkt. Wo gibt’s denn so was?“ Hein Köster aus Husum bekommt Kulleraugen beim Anblick von zehn Sorten hochprozentiger Obstbrände auf dem Schwarzwälder Wochenmarkt. Ebenso ergeht es Barbara Wolfacher vor einem tablettartigen Holztisch auf dem Nordfriesen ...

Direkt aus der Erdmiete So eisig kann das Wetter gar nicht sein, daß dieser Landwirt nicht seinen Stand auf dem Kirchheimer Wochenmarkt aufschlägt. Für ihn gibt es kein schlechtes Marktwetter, es gibt nur unangepasste Kleidung. Das gilt ebenso für die daheim gebliebenen Kunden. Sogar im Winter bietet er immer frisches Gemüse an, selbst wenn es Supermarktkunden ...

Gefällt Ihnen diese Seite?

Gern können Sie folgenden Link kopieren und auf Ihrer Webseite einbauen:
Frisch vom Bauern um die Ecke


http://www.artikel-archiv.8ung.info/markt/biobauer/selbsterzeuger/regional.php


Mehr vom Markt auf www.8ung.info

? Reisetipp: Erfurt – von Tradition bis Moderne

Erfurt war früher der Knotenpunkt zwischen zwei Handelsstraßen. Die Via Regia führte von Moskau bis Spanien, sowie von Stettin nach Rom. In Lübeck beginnt die Salzstraße und endete in den Alpen. Kreativ zeigten sich die ... mehr erfahren

? Feinschmeckertipp: Brotmarkt in Stuttgart

Deutschland gilt als das Land mit den meisten Brotsorten. Direkt vor dem Königsbau schlagen Bäcker ihre Zelte auf. Jede Bäckerei präsentiert ihre eigenen Rezepte. Auf dem Stuttgarter Brotmarkt dürfen alle Besucher von jeder angebotenen Brotsorte ... mehr erfahren

? Slow-Food-Messe Stuttgart: Tradition – wichtig wie Neuheiten-Erfinder

Die Slow-Food-Messe nimmt traditionsgemäß einen großen Raum ein – zwei Hallen, um?s genau zu sagen. Die Lebensmittel sind frei von Zusatzstoffen, künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern. Nach strengen Kriterien werden die Aussteller augesucht. Sie müssen ihre ... mehr erfahren

? Frühjahrsmessen Stuttgart 2017 – aus Schwaben und Baden

Vom 20. bis 23. April 2017 laden acht Messen in Stuttgart zum Besuch ein – Garten, Bauen, Slow Food, Kreativ, Fairer Handel, Schmuck, Yoga, Auto. Neue Technik, regionale Produkte und Nachhaltigkeit bilden die Schwerpunkte. Kunst ... mehr erfahren

Blickfang Stuttgart 2017: Design ist schön – Designer sind schöner

25 Jahre Designmesse Blickfang in Stuttgart – ein Grund zum Feiern. Wie immer erleben die Besucher ausgesuchtes Design zu den Themen Wohnen, Kinder, Mode. Die jeweiligen Designer befinden sich an ihren Ständen und präsentieren ihre ... mehr erfahren

Frisch vom Markt

Linktipp des Tages: