E-Books von Kulturmagazin 8ung.info Musiktheater Buchtipps Geschichten Intuitiv Kochen Markt Edelsteine Lifestyle Keramik Blumen Gemüse Tiere Frauen Links - hin und her Presse

Flusskrebse, Radieschen, Birne, Apfel

Brotaufstrich-Zutaten:

Frischkäse als Brotaufstrich

200 Gramm Frischkäse
200 Gramm Flusskrebse
6 Radieschen
½ Birne
½ Apfel
2 Teelöffel Senfsamen
Petersilie

Flusskrebse

Sie sind etwas grösser als Krabben, sehen aber ähnlich aus und ähneln sich auch vom Geschmack. Sie bekommen die Flusskrebse auf dem Markt, im Fischgeschäft, im Feinkostladen oder auch im Supermarkt. Wenn Sie etwas suchen, finden Sie auch Flusskrebse, die nur in Salzwasser gekocht wurden, ohne Konservierungsmittel, Farbstoffe und was die Lebensmittelchemie sonst noch übrig hat.
Es wäre schade, denn mit Flusskrebsen erhalten Sie ein natürliches Bio-Lebensmittel. Da sie sensibel auf Verunreinigungen ihres Lebensraums reagieren sollen, sind Flusskrebse innerhalb gewisser Grenzen ein Indikator für die biologische Wasserqualität eines Standortes. Verschmutzt das Wasser, sind die Krebse weg.
Im Ganzen sehen die kleinen Krebse zwar dekorativer aus, geben den Geschmack aber besser ab, wenn sie klein geschnitten sind.


Birne und Apfel

Zusammen ergeben sie einen angenehmen Fruchtgeschmack, sind aber weder zu süss noch zu sauer, wie sie es allein wären. Beide Früchte lassen durch ihren Feuchtigkeitsgehalt die Käsemasse streichfähiger werden.

Radieschen

Sie bilden eine knackige Füllung im Frischkäse, fallen aber geschmacklich kaum auf. Sie sind gute Partner, wenn ein besonderer Geschmack herauskommen soll – wie der Flusskrebsgeschmack - und lockern die Mischung auf. Auch sonst verhalten Radieschen sich neutral. Sie geben weder Feuchtigkeit an die Frischkäsemischung ab noch trocknen sie sie aus. Wenn es nicht so einen negativen Klang hätte, würde ich Radieschen als Füllmaterial bezeichnen.

Zubereitung

Schneiden Sie die Flusskrebse so klein oder gross, wie es Ihnen gefällt. Raspeln Sie die Radieschen und die Birne in kleine Stücke, den Apfel in etwas grössere Teile und mischen sie zusammen mit den Flusskrebsen, den Senfkörnern und den klein gehackten Petersilienblättern in den Frischkäse.
Ein Esslöffel Naturjoghurt hält den Brotaufstrich geschmeidig, falls die Senfkörner der Masse nach dem Aufquellen zu viel Feuchtigkeit entziehen.

Guten Appetit

Rezepte für Brotaufstrich

Meine Rezepte sind alle für ein Päckchen Frischkäse berechnet. Es wiegt meist zwischen 150 und 250 Gramm - je nach Fabrikat - und liegt in den Kühlregalen von Reformhäusern, Bioläden und normalen Supermärkten. Liebhaber von Wochenmärkten finden den Frischkäse, manchmal sogar lose zum Abwiegen, am Käsestand. Beim Kauf achte ich darauf, möglichst 100 % Frischkäse zu bekommen. Auf Verdickungsmittel, Farbstoffe, Geschmacksverstärker und sonstige Errungenschaften der Lebensmittelindustrie kann ich verzichten.

Linktipp des Tages: