E-Books von Kulturmagazin 8ung.info Musiktheater Buchtipps Geschichten Intuitiv Kochen Markt Edelsteine Lifestyle Keramik Blumen Gemüse Tiere Frauen Links - hin und her Presse

Den Göttern trotzt man nicht - Kriminalmuseum

Gelesen: Den Göttern trotzt man nicht

Ein Fall für Lauri Hanhivaara
von Pentti Kirstilä

Kriminalmuseum

Krimi ohne Handy? Geht das überhaupt?

Dieses Buch schrieb Pentii Kirstilä 1981, aber erst 2008 wurde es ins Deutsche übersetzt. Dieser fast 30 Jahre alte Roman gehört also eher ins Kriminalmuseum.
Gelöst werden die Fälle mit den damaligen neusten Mitteln – aber noch ohne Handy. Der Weg zur nächsten Telefonzelle kann dauern.
Die Themen sind für die Zeit sicher hochaktuell, handeln sie doch von Drogenproblemen und spielen im Pornomilieu.
Die finnische Reisegruppe in Sizilien gehört wohl auch in die Zeit, als sich alle Ausländer in Horden zusammenrotteten, gen Süden fuhren und sich gründlich daneben benahmen – jedes Land für sich.

Die Hauptpersonen

Er ist ein richtiger Stinkstiefel, dieser Piskonen aus Pentii Kirstiläs Kriminalroman. Er sagt allen Leuten das, was sie am liebsten nicht hören wollen. Piskonen trifft bei seinen Mitmenschen genau die empfindlichste Stelle, die am meisten weh tut und an die keiner gern erinnert wird. Wie gern würde die Leserin ihn als Mörder überführen. Immer wieder gibt er genug Anhaltspunkte, und immer wieder windet er sich raus.
Sein Gegenspieler, der kauzige und sympathiearme Kriminalkommissar Hanhivaara, treibt seine Ermittlungen voran, unbeirrt wie ein aufgezogenes Uhrwerk.

Agatha Christie lässt grüssen

Dieser Krimi liest sich wie ein Roman von Altmeisterin Agatha Christie. Wie bei ihr kommen immer genaue Zeitangaben vor, die für die Auflösung wichtig sind. Hanhivaara, der schwermütige Kriminalkommissar, könnte durchaus als finnisches Gegenstück von Hercule Poirot oder Miss Marple durchgehen. Auch am Ende treffen sich alle Verdächtigen zu einer Runde, in der er lückenlos alles aufklärt, Indizien an Beweise reiht. Und zum Schluss ist der Mörder derjenige, auf den der Verdacht am Wenigsten fällt.

Empfehlung

Wer die ruhige Krimivariante mag, lieber ein bisschen knobelt als sich durch dauernde Gewalt oder blutrünstige Brutalität zu kämpfen, für den ist dieser Krimi die richtige Sonntag-im-Bett-Lektüre.

Buchbesprechung:

Den Göttern trotzt man nicht: Ein Fall für Lauri Hanhivaara
von Pentti Kirstilä (Autor)
Verlag: Grafit Verlag GmbH; Auflage: 1 (6. Oktober 2008)

E-Books von 8ung.info

Spannende Geschichten

Den Göttern trotzt man nicht - Kriminalmuseum Er ist ein richtiger Stinkstiefel, dieser Piskonen aus Pentii Kirstiläs Kriminalroman. Er sagt allen Leuten das, was sie am liebsten nicht hören wollen. Piskonen trifft bei seinen Mitmenschen genau die empfindlichste Stelle, die am meisten weh tut und an die keiner gern erinnert wird...

Lied der Insel - Sehnsucht, Fernweh, Heimweh Der Roman spielt sich ab zwischen der irischen "Insel der Meerjungfrauen" und dem amerikanischen Boston mit drei Generationen von Frauen. Es ist ein Roman der Sehnsucht, Fernweh und Heimweh. Jede dieser Frauen möchte alles anders und/oder besser machen als die andern. Trotzdem ähneln sich ihre Schicksale in fataler Weise...

Vondenloh - Autor sucht Autorin Er möchte seine Jugendliebe wiederfinden. Es ist nicht ganz klar, ob er seine Helga - die sich jetzt Bettine Vondenloh nennt – liebt, oder die Bücher, die sie schreibt. Nach getaner Arbeit als Chef des Verkehrsbüros in seinem Geburtsort Leinheim, setzt er sich an seinen Schreibtisch und schreibt, genau wie sie (wahrscheinlich)...

"Komm, süßer Tod" - wörtlich genommen Im Schnitt muss man drei Seiten lesen, bevor die Quintessenz kommt. Oft habe ich nach diesen drei Seiten gedacht: "Alte Laberbacke!" Dann merkte ich, wie kurzweilig doch diese Seiten waren. So erfä...

Solange du da bist - Liiiiebe bis zum Schluss Welches Thema reizt oder eint so viele Kulturen? Die Liebe natürlich - die ist international. Fast jede(r) hat sie einmal glücklich, schmerzhaft, flüchtig... zu spüren bekommen. In diesem Fall ist...

Spannende Bücher finden auf www.8ung.info

? Empfehlung: Allmen und die Libellen von Martin Suter

Allmen liebt das Leben in Luxushotels, hat aber ein Problem ? er ist bankrott. Mit Hilfe seines Dieners Carlos entdeckt er eine lukrative Marktlücke. ... mehr erfahren

? Klassiker-Buchtipp: Doktor Glas von Hjalmar Söderberg

Mit seinem Tagebuch-Roman löste Hjalmar Söderberg einen Skandal in Schweden aus. Er beschreibt darin die Umstände, mit denen ein Arzt bewusst einen Mord begeht. Der Arzt Doktor Glas schreibt seine Gedanken sporadisch auf Zetteln nieder. ... mehr erfahren

? Buchtipp: Die Deutschlehrerin von Judith W. Taschler

Sie ist zutiefst verletzt, weil er vor 15 Jahren einfach verschwunden ist, ohne Erklärung, ohne vorhergehenden Streit, ohne Abschiedsbrief. Er tut so, als sei er nur kurz zum Zigarettenholen gegangen. Was wird bei diesem Zusammentreffen ... mehr erfahren

? Buchtipp: Blaubart von Amélie Nothomb

Herzog Blaubart, der Frauen verschleißende Serienmörder, reizt über Jahrhunderte Maler, Komponisten und Schriftsteller zum weiter fabulieren, weitere Variationen zu erfinden oder weitere Facetten dieses Schwerenöters herauszukitzeln. Ihm verfallen reihenweise die Frauen, verlassen Familie, Verlobte, Heimat, ... mehr erfahren

? Reisetipp Brasilien: Auf den Spuren von Paulo Coelhos Roman

Brasilien ? das Land der Globetrotter-Träume hat viel zu bieten. Viele Künstler sind dort beheimatet oder fühlen sich von dem Land angezogen. Der Graffiti-Künstler Loomit erzählt ein bisschen von seinen Reisen und Erfahrungen. Gerade hat ... mehr erfahren

? Hörbuch-Tipp: die Analphabetin, die rechnen konnte ? und eine Atombombe baut und beseitigt

Jonas Jonassons zweiter Roman geht diesmal nicht über ein Jahrhundert, sondern beginnt Mitte der Siebziger Jahre in Südafrika und endet 2009 in Schweden. Er lässt bekannte Ereignisse des Zeitgeschehens – wie das Atomprogramm verschiedener Großmächte ... mehr erfahren

? Frauenroman-Tipp: Die verlorene Zeit von Michelle Ross

Dinah, 24-jährige Tochter eines aufstrebenden amerikanischen Politikers, verwöhnt, lebensuntüchtig, immer noch am Scheckbuch ihres Vaters hängend, deckt ein Familiengeheimnis auf, das ihr ehrgeiziger Vater lieber in der Versenkung gelassen hätte. Dinah entdeckt auf dem Boden ... mehr erfahren

Spannende Bücher finden

Linktipp des Tages: